Mehrfamilienhausverkauf Unterlagen

Der Verkauf eines Mehrfamilienhauses ist besonders umfangreich. Genauso umfangreich sind auch die Unterlagen, die Sie für den Mehrfamilienhausverkauf benötigen. Damit Sie keine wichtigen Unterlagen vergessen, stellen wir Ihnen alle notwendigen Dokumente übersichtlich vor. Zusätzlich haben wir für Sie eine interaktive Checkliste mit allen wichtigen Unterlagen für Ihren Mehrfamilienhausverkauf vorbereitet, welche Sie nachstehend direkt downloaden können

Wofür werden die Mehrfamilienhausverkauf Unterlagen benötigt?

Während des Verkaufsprozesses gehen die Dokumente durch verschiedene Hände. Der Kaufinteressent bekommt die Unterlagen zur Einsicht vorab, um sich einen Eindruck von der Immobilie zu verschaffen. Sollte der Käufer eine Fremdfinanzierung über eine Bank planen, benötigt er hierfür ebenfalls die entsprechenden Unterlagen. Für den Notar sind die Dokumente notwendig, um den Verkauf vorzubereiten und abschließen zu können.

Außerdem werden verschiedene Dokumente benötigt, um den Wert des Mehrfamilienhauses zu ermitteln. Eine Bewertung ist dabei der erste Schritt des Verkaufsprozesses. Damit wird der Verkaufspreis festgelegt, der dann möglichen Interessenten präsentiert wird. Theoretisch ist es möglich, den Wert selbst zu ermitteln. Bei einem Mehrfamilienhaus ist das allerdings sehr kompliziert und bei einem Verkauf des Objekts grundsätzlich nicht anzuraten. Lesen Sie hier, welches Wertermittlungsverfahren überwiegend bei einem Mehrfamilienhaus angewendet wird.

Dokumente, wie Grundrisse und allgemeine Informationen, werden auch für die Erstellung eines Exposés benötigt. Diese möglichst ansprechend aufzubereiten, macht das Mehrfamilienhaus für Kaufinteressenten attraktiver. Da wir Ihre Immobilie direkt ankaufen, entfällt dieser Punkt auf der To-Do-Liste. Ihr Mehrfamilienhaus wird dann nicht auf dem freien Markt angeboten, weshalb die Erstellung eines Exposés und eine Vielzahl von Besichtigungsterminen für Sie wegfallen.

Mehrfamilienhausverkauf Unterlagen

Notwendige Mehrfamilienhausverkauf Unterlagen zur Wertermittlung

Um einen möglichen Verkaufspreis für Ihr Mehrfamilienhaus zu ermitteln, sind unter anderem folgenden Unterlagen notwendig:

  • Einen aktuellen Grundbuchauszug
  • Die Planunterlagen (Baugenehmigungen, Lagepläne, Wohnflächen, Grundrisse)
  • Die Mietverträge der einzelnen Wohneinheiten


Möchten Sie Ihr Mehrfamilienhaus professionell bewerten lassen? Gerne nehmen wir eine kostenlose Erstbewertung Ihrer Immobilie vor. Diese Bewertung erfolgt individuell, anhand von verschiedenen Bewertungskriterien. Hierfür brauchen Sie einfach nur unser Bewertungsformular mit den wichtigsten Informationen zu Ihrem Mehrfamilienhaus ausfüllen. Im Anschluss erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden die Erstbewertung zu Ihrer Immobilie.

Der Mehrfamilienhausverkauf - Für wen werden die Unterlagen benötigt?

Der Umfang an Unterlagen, die für den Notar, den Käufer und die Bank benötigt werden, ist groß.

Der Notartermin bildet den Abschluss des Verkaufsprozesses. Bei ihm findet der Besitzerwechsel statt und der Verkauf wird vertraglich besiegelt. Daher ist es wichtig, dass dem Notar an diesem Tag alle entscheidenden Dokumente vorliegen. Sollte etwas fehlen, kann der Verkauf nicht abgeschlossen werden. Für die Beschaffung der entsprechenden Unterlagen sollten Sie daher ausreichend Zeit einplanen. Meistens fordert der Notar die Unterlagen bereits vor dem Termin an, um die notwendigen Vorbereitungen treffen zu können.

Schon vor dem Notartermin braucht der Kaufinteressent Einsicht in die Unterlagen. Nur so kann er eine objektive Prüfung des Mehrfamilienhauses vornehmen, die letztendlich für oder gegen den Kauf spricht. Plant der Käufer eine Fremdfinanzierung des Objektes benötigt er die Unterlagen ebenfalls für die finanzierende Bank.

Essentielle Unterlagen für den Mehrfamilienhausverkauf erklärt

Grundbuchauszug

In diesem öffentlichen Verzeichnis werden die Eigentumsverhältnisse von Grundstücken festgehalten. Verwaltet wird es vom Amtsgericht des jeweiligen Bezirks. Im Grundbuch ist der Eigentümer des Grundstückes vermerkt. Außerdem stehen hier die Informationen zur Lage und die Flurnummer. Eine eventuell bestehende Grundschuld wird ebenfalls vermerkt. Bei einem Verkauf darf der Grundbuchauszug nicht älter als drei Monate sein.

Bebauungsplan

In Deutschland darf der Grundstückseigentümer nicht einfach so entscheiden, was er auf seinem Grundstück bauen möchte. Innerhalb des Bebauungsplans ist geregelt, wo genau auf dem Grundstück gebaut werden und wie viele Geschosse dieses Gebäude haben darf. Den Bebauungsplan erhalten Sie beim zuständigen Amt der Gemeinde.

Kopien aller Gebäudeversicherungen

Alle Gebäudeschutzversicherungen, wie solche gegen Brand- oder Sturmschäden, sind ein wichtiger Bestandteil des Immobilienverkaufs. Bei Abschluss gehen diese automatisch an den Käufer über.

Bemaßte Grundrisse

Für den Verkauf eines Mehrfamilienhauses müssen die maßstabsgetreuen Grundrisse aller einzelnen Wohneinheiten und der Gemeinschaftsflächen vorliegen. Mit Hilfe der Grundrisse kann sich der Kaufinteressent eine genauere Vorstellung der Raumaufteilung machen. Je detaillierter diese sind, umso besser.

Wohn- und Nutzflächenberechnung

Die Nutzfläche ist der Überbegriff für die gesamte Fläche und beinhaltet alle Flächen, die vom Eigentümer oder den Mietern genutzt werden können. Dazu zählt beispielsweise der Keller oder der Hausflur. Die Wohnfläche ist Teil der Nutzfläche und bezeichnet die bewohnbaren Teile. Das sind in den Wohnungen beispielsweise die Wohnzimmer oder Badezimmer

Abgeschlossenheits-Bescheinigung

Aus der Abgeschlossenheitsbescheinigung wird klar ersichtlich, dass die einzelnen Wohnungen des Mehrfamilienhauses tatsächlich voneinander getrennt sind. Dafür müssen die jeweiligen Zugänge zu den Wohnungen abschließbar sein.

Teilungserklärung

Die Teilungserklärung ist ein notariell beurkundetes Dokument. In dieser ist geregelt, was Gemeinschaftsund Sondereigentum des Hauses ist. Die Abgeschlossenheitsbescheinigung ist ein Teil der Teilungserklärung.

Flurkarte

Alle amtlich erhobenen Grundstücksdaten sind in der Flurkarte enthalten. Vermerkt werden hier unter anderem die Lage und Bebauung des Hauses sowie die Flur- und Flurstücknummern des Grundstücks. Interessenten können sich damit schon vor dem Kauf einen Überblick über die Grundstücksgrenzen sowie über das Gebäude und Straßennetz der Umgebung verschaffen.

Auflistung der bisher erfolgten Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen

Regelmäßig durchgeführte Modernisierungsmaßnahmen können zur Steigerung des Verkaufspreises führen. Diese müssen im Zuge des Verkaufs aufgelistet und durch entsprechende Dokumente nachgewiesen werden.

Mietverträge

Sollten die Wohneinheiten Ihres Mehrfamilienhauses ganz oder teilweise vermietet sein, müssen die aktuellen Mietverträge bereitgestellt werden. Ein potenzieller Käufer kann so besser einschätzen, welche Erträge er mit der Immobilie in Zukunft erzielen kann und ob weitere Vereinbarungen zwischen Vermieter und Mieter geschlossen wurden

Nachweis über Wohn- und Nutzungsrechte

In den meisten Fällen stehen die sogenannten Wohn-und Nutzungsrechte in Verbindung mit einer Schenkung. Durch die Wohnrechte ist eine Partei dazu befugt, das Haus oder Teile davon zu bewohnen (oft auf Lebenszeit), ohne selbst der Eigentümer zu sein. Die Nutzrechte gelten unter anderem für gemeinschaftlich genutzte Räume und Flächen wie beispielsweise einen Garten oder Kellerräume.

Betriebskostenaufstellung

In der Betriebskostenaufstellung sind alle laufenden Kosten aufgelistet, die durch das Eigentum der Immobilie entstehen. Dazu gehören unter anderem die Kosten für Wasser oder die regelmäßige Wärmelieferung.

Gültiger Energieausweis

Der Energieausweis sagt aus, wie das Gebäude energetisch bewertet wird. Ein Energieausweis ist immer 10 Jahre gültig. Aus diesem kann der neue Eigentümer absehen, welche Kosten in Zukunft in Bezug auf Heizung und Warmwasser auf ihn zukommen.

Aktueller Grundsteuerbescheid

Im aktuellen Grundsteuerbescheid sind die Steuerabgaben für das Mehrfamilienhaus aufgelistet. Der potenzielle Käufer braucht diese Daten, um seine zukünftige Ausgabenlast ermitteln zu können

Verträge mit Dienstleistern

Sofern Sie für Ihr Mehrfamilienhaus Dienstleister beauftragt haben, wie beispielsweise eine Hausverwaltung oder eine Gartenpflege, sind diese ebenfalls mit anzugeben. Der Käufer kann sich so einen Überblick über die Ausgaben machen und prüfen, welche Kündigungsfristen oder Sonderkündigungsrechte bestehen.

Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis

Dieses Verzeichnis ist eine Ergänzung zum Grundbuch, in dem alle Verpflichtungen aufgeführt sind, die auf dem Grundstück lasten. So können beispielsweise die Wegerechte des Nachbarn ein Teil davon sein. Diese Auskunft ist wichtig, da sie sich eventuell wertmindernd auf den Verkauf auswirken kann. In Bayern besteht keine Auskunftspflicht.

Mieterliste

In der Mieterliste sind alle Mieter sowie Informationen zur jeweiligen Wohneinheit aufgelistet. Enthalten sind neben der Wohnfläche unter anderem die Mieteinnahmen, die Nebenkosten, der Mietbeginn beziehungsweise das Mietende. Der potenzielle Käufer bekommt so einen schnellen Überblick über die Mieter und die Wohneinheiten.

Checkliste für Mehrfamilienhausverkauf zum Download

Alle genannten Dokumente haben wir für Sie übersichtlich in einer Checkliste zusammengefasst. Diese kann kostenlos heruntergeladen, ausgedruckt und abgehakt werden. So vergessen Sie mit Sicherheit keines der wichtigen Dokumente.

Jetzt Haus bewerten lassen

Füllen Sie in nur 3 einfachen Schritten das nebenstehend Formular komplett aus und senden Sie dieses an uns ab:

Hausverkauf Unterlagen

Jetzt Wohnung bewerten lassen

Füllen Sie in nur 3 einfachen Schritten das nebenstehend Formular komplett aus und senden Sie dieses an uns ab:

Wohnung verkaufen und bewerten – Worauf es beim Wohnungsverkauf ankommt

Jetzt Mehrfamilienhaus bewerten lassen

Füllen Sie in nur 3 einfachen Schritten das nebenstehend Formular komplett aus und senden Sie dieses an uns ab:

Mehrfamilienhaus verkaufen

Jetzt Wohnungspaket bewerten lassen

Füllen Sie in nur 3 einfachen Schritten das nebenstehend Formular komplett aus und senden Sie dieses an uns ab:

Immobilienbewertung