Immobilienbewertung

Lassen Sie Ihre Immobilie kostenlos bewerten

Sie planen, Ihre Immobilie zu verkaufen? Die Immobilienbewertung ist der erste Schritt auf dem Weg zum erfolgreichen Verkauf. Ganz egal, ob Sie den Verkauf selbst in die Hand nehmen, einen Makler beauftragen oder die Immobilie direkt und in kurzer Zeit verkaufen wollen.

Mit einer Immobilienbewertung erhalten Sie eine erste professionelle Einschätzung über den möglichen Verkaufspreis Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung. Gerade für Immobilienbesitzer, die über kein großes Wissen am Immobilienmarkt verfügen, ist eine solche Ersteinschätzung von Vorteil. Denn oft ist Ihnen gar nicht bewusst, über welches Vermögen sie verfügen.

Wenn Sie schon länger mit dem Gedanken eines Immobilienverkaufs spielen, haben Sie sich vielleicht auf den verschiedenen Immobilienportalen nach ähnlichen Verkaufsangeboten in Ihrer Nachbarschaft umgeschaut. Für einen ersten Eindruck ist das ein praktikabler Weg! Allerdings handelt es sich hierbei nur um sogenannte Angebotspreise. Diese entsprechen in aller Regel nicht dem tatsächlichen Verkaufspreis. Zudem können so die verschiedenen Besonderheiten, die Ihre Immobilie aufweist, nicht berücksichtigt werden. Das geschieht erst bei einer Immobilienbewertung vom Experten.

Hierfür haben wir ein entsprechendes Schritt-für-Schritt-Formular vorbereitet, in das Sie alle wichtigen Daten zu Ihrer Immobilie eingeben können. Das Immobilienbewertungsformular ist so gestaltet, dass es auch für Laien selbsterklärend und einfach auszufüllen ist.

1. Sie füllen unser Bewertungsformular aus.

Hierbei fragen wir Sie nach Informationen wie dem Standort, der Größe und dem Baujahr Ihrer Immobilie.

2. Abschicken des Formulars.

Wenn Sie alle Informationen eingegeben haben, müssen Sie nur noch Ihre E-Mail-Adresse angeben und das Formular kostenlos an uns verschicken.

3. Wir bewerten Ihre Immobilie – professionell und diskret.

Jetzt sind wir an der Reihe! Wir schauen uns die Informationen zu Ihrer Immobilie ganz genau an.

4. Das Bewertungsverfahren.

Unsere Bewertung wird nicht automatisiert und standardisiert durchgeführt, wie es sonst üblich ist. Jede Immobilie wird anhand verschiedener Verfahren ganz individuell überprüft. Mehr Informationen zu den Verfahren finden Sie unten.

5. Auswertung innerhalb von 24 Stunden.

Innerhalb von 24 Stunden erhalten Sie von uns einen Bewertungsbericht. In diesem finden Sie, Ihre erste Immobilienwertermittlung.

6. Verkauf Ihrer Immobilie.

Sie sind mit dem Wert Ihrer Immobilie zufrieden? Im Anschluss vereinbaren, wir einen Besichtigungstermin und besprechen alles weitere vor Ort.

Was ist Ihre Immobilie wert?

Füllen Sie jetzt unser Bewertungsformular aus. Der Vorgang dauert nur wenige Minuten und Sie erhalten von uns innerhalb von 24 Stunden eine kostenlose Erstbewertung Ihrer Immobilie.

Alexandra Häupler - Immobilien Häupler

Die unterschiedlichen Bewertungsverfahren im Überblick

Um Ihre Immobilie wirklich fair bewerten zu können, braucht es mehr als ein paar Algorithmen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen eine individuelle und transparente Form der Bewertung anzubieten. Nur so bekommen Sie einen Eindruck zum tatsächlichen Wert Ihrer Immobilie und dem möglichen Verkaufspreis. Bei unserer individuellen Immobilienbewertung werden von uns unter anderem die drei folgenden Verfahren angewendet.

Das Sachwertverfahren

Wie der Name schon verrät, geht es beim Sachwertverfahren um den materiellen Wert der Wohnung oder des Hauses. Bei diesem Verfahren wird so getan, als ob das Haus oder die Wohnung heute noch einmal neu gebaut werden würde. Der zentrale Wert sind dabei die Materialkosten, die heute bei einem Neubau anfallen würden.

Von diesem Betrag wird anschließend ein individueller Betrag abgezogen, der das Alter des Hauses berücksichtigt. Hinzugerechnet wird dann wieder der Bodenwert. Wie diese Beträge ermittelt werden, ist klar gesetzlich geregelt. So kann es nicht zu einer Verfälschung der Ergebnisse kommen.

Beim Sachwertverfahren wird der objektive Substanzwert der Immobilie ermittelt. Nicht berücksichtigt wird hierbei das aktuelle oder künftige Marktgeschehen. Hierfür gibt es andere Verfahren. Das Sachwertverfahren wird insbesondere bei freistehenden Ein- oder Zweifamilienhäusern angewandt.

Das Vergleichswertverfahren

Beim Vergleichswertverfahren werden ähnliche Häuser oder Wohnungen und deren Kaufpreise genau angeschaut und verglichen. Mit diesem Verfahren lässt sich ein Preis ermitteln, der recht genau den aktuellen Verkehrswert der Immobilie widerspiegelt.

Als Verkehrswert wird der aktuell zu erwartende Marktpreis der Immobilie bezeichnet. Beim Vergleichswertverfahren muss jedoch beachtet werden, dass nur selten völlig identische Immobilien miteinander verglichen werden können. Das wäre nur dann der Fall, wenn eine baugleiche Immobilie in der selben Lage in den vergangenen Wochen oder Monaten verkauft wurde. Daher kommt es meist nur zu einem Vergleich mit ähnlichen Immobilien. So ist das Vergleichswertverfahren eine Annäherung an den tatsächlichen Verkaufspreis der Immobilie.

Das Ertragswertverfahren

Der Ertragswert errechnet sich aus dem Bodenwert und dem Gebäudeertragswert. Der Bodenwert ist hierbei der Verkehrswert des Grundstücks. Die künftig zu erwartenden Mieteinnahmen werden durch den Gebäudeertragswert ermittelt.

Diese zwei unabhängigen Bewertungen kommen zustande, weil der Boden, auf dem die Immobilie steht, grundsätzlich nicht an Wert verliert. Das Gebäude selbst verliert jedoch mit den Jahren an Wert, da sich seine Substanz abnutzt. Natürlich ist das vor allem bei sehr alten Immobilien der Fall. Gut zu sehen ist dieser Effekt beim Vergleich von Kaufpreisen von Neubauimmobilien und Bestandsimmobilien in gleicher Lage. Dieses normierte Verfahren wird vor allem bei vermieteten Wohnungen, Häusern und Mehrfamilienhäusern
angewandt.

Immobilienverkauf lohnt sich

Wie die Immobilienbewertung bei unterschiedlichen Immobilientypen abläuft

Jede Art von Immobilie braucht eine spezielle Form der Bewertung. Eine vermietete Immobilie wird anders bewertet als eine leerstehende.
Doch nicht nur hier gibt es Unterschiede. Auch der Immobilientyp muss individuell bewertet werden.
So werden bei einer Wohnung andere Maßstäbe angesetzt als bei einem freistehenden Einfamilienhaus.
Und ein Einfamilienhaus wird noch einmal anders bewertet als ein Mehrfamilienhaus.

Erfahren Sie jetzt mehr zu der Bewertung verschiedener Immobilientypen:

Kontakt

Sie haben Fragen zur Immobilienbewertung oder möchten Ihre Immobilie verkaufen?
Nehmen Sie gerne direkt Kontakt mit uns auf!

Wer wir sind

Unsere Vision ist es, den Prozess des Immobilienverkaufs zu vereinfachen. Wir wissen, wie schwer es vor allem für Laien ist, einen Immobilienverkauf selbst in die Hand zu nehmen.
Bei uns ist der Immobilienverkauf unkompliziert, schnell und diskret. Wir kaufen Ihre Immobilie direkt oder bieten Ihnen unsere Immobilienvermarktung an.

Mit unserer kostenlosen Immobilienbewertung erhalten Sie eine erste unverbindliche Immobilienwertermittlung. Sollte Ihnen diese zusagen, erhalten Sie nach einer Besichtigung vor Ort, eine detailierte verbindliche Immobilienwerteinschätzung. Im Anschluss leiten wir alle, mit Ihnen besprochen Wege weiter. Entscheiden Sie, ob Sie sich für die Immobilienvermarktung mit Makler entscheiden oder dem provisionsfreien Direktankauf.

Jetzt Haus bewerten lassen

Füllen Sie in nur 3 einfachen Schritten das nebenstehend Formular komplett aus und senden Sie dieses an uns ab:

Hausverkauf Unterlagen

Jetzt Wohnung bewerten lassen

Füllen Sie in nur 3 einfachen Schritten das nebenstehend Formular komplett aus und senden Sie dieses an uns ab:

Wohnung verkaufen und bewerten – Worauf es beim Wohnungsverkauf ankommt

Jetzt Mehrfamilienhaus bewerten lassen

Füllen Sie in nur 3 einfachen Schritten das nebenstehend Formular komplett aus und senden Sie dieses an uns ab:

Mehrfamilienhaus verkaufen

Jetzt Wohnungspaket bewerten lassen

Füllen Sie in nur 3 einfachen Schritten das nebenstehend Formular komplett aus und senden Sie dieses an uns ab:

Immobilienbewertung